Der Wettbewerb

150 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland kommen jährlich zusammen, um die Deutsche Meisterschaft der Solarmodellfahrzeuge auszutragen.

Um Geschwindigkeit geht es in der Ultraleichtklasse: In der Altersstufe A (4.-8. Klasse) fahren die Fahrzeuge auf der 10-m-Rennbahn einmal hin und zurück – ein Richtungswechsel ist gefordert. Teilnehmer der Altersstufe B (9.-13. Klasse) haben zusätzliche Herausforderungen zu meistern: Die Strecke ist doppelt so lang und beinhaltet drei Richtungswechsel; dabei wird viermal ein Tunnel durchfahren. Den älteren Teilnehmer steht dabei eine geringere Solarzellenfläche zur Verfügung.

mehr zum Reglement

Die Fahrzeuge der Kreativklasse sollen ihre Fahrtauglichkeit unter Beweis stellen, das Tempo ist dabei jedoch unerheblich. Hier zählen die kreativen Ideen und die technische bzw. handwerkliche Umsetzung. 2018 gab es eine gestalterische Vorgabe: Alle Fahrzeuge der Kreativklasse sollten einen regionalen Bezug haben. Was ist typisch für die Herkunftsregion der Teams und wie kann man es darstellen?

Rückblicke

SolarMobil Deutschland startet jedes Jahr an einem anderen Ort - mit spannenden Rahmenveranstaltungen und engagierten Gastgebern.

Hier findet ihr einen Überblick über die Austragungsorte des Bundeswettbewerbs.

Die Austragungsorte der Deutschen Meisterschaft der Solar-Modellfahrzeuge

2018 - Chemnitz

Auf dem Neumarkt vor dem historischen Rathaus trafen sich 150 Kinder und Jugendliche aus ganz Europa. Neben den Gewinnerteams der Regionalrennen fanden sich Teams aus Italien, Frankreich, Tschechien, Kroatien und Ungarn an der Rennbahn ein. In der Rennklasse gab es einen neuen Streckenrekord; in der Kreativklasse waren aufwändige Fahrzeuge mit regionalen Motiven zu bestaunen.

Auf dem Neumarkt vor dem historischen Rathaus trafen sich 150 Kinder und Jugendliche aus ganz Europa. Neben den Gewinnerteams der Regionalrennen fanden sich Teams aus Italien, Frankreich, Tschechien, Kroatien und Ungarn an der Rennbahn ein. In der Rennklasse gab es einen neuen Streckenrekord; in der Kreativklasse waren aufwändige Fahrzeuge mit regionalen Motiven zu bestaunen.

Gewinner 2018:


Ultraleichtklasse A

1. Platz  Solar-Rallye Emden mit "Black Widow"

2. Platz  Solar-Rallye Emden mit HELIOS 6000

3. Platz  Sonne macht schnell Dortmund mit Team Gymnasium Herten

 

Ultraleichtklasse B

1. Platz  Solarcup SH mit "Herby"

2. Platz  Solar-Rallye Emden mt "COLF E"

3. Platz  SolarMobil OWL mit "Pium Racer"

 

Kreativklasse  

Bestes Design: SolarCup Bremen mit "Team Magic"

Größte technische Kreativität: SolarMobil Augsburg mit "Flying Puppets"

Beste Umsetzung Motto "Regionaltypisches": Solar-Rallye Emden mit "TeeNager vs OtTeefanten"

 

Bestes Poster

Ultraleichtklasse A  solaris Cup Sachsen mit "Phantasie"

Ultraleichtklasse B  SolarMobil OWL mit "Pium Racer"

 

Innovationspreis

Ultraleichtklasse A  SolarMobil Augsburg mit "Sonnengott Re"

Ultraleichtklasse B  Freie Starter "Triple B"

Zum Bericht

2017 - Bremen

Die Maritime Woche Bremen mit der Forschungsmeile an der Weser bildete den Rahmen für das Solarrennen. Bei bestem Wetter und mit guter Laune gingen 56 Teams in den Wettbewerb um die schnellsten oder kreativsten Fahrzeuge.

Die Maritime Woche Bremen mit der Forschungsmeile an der Weser bildete den Rahmen für das Solarrennen. Bei bestem Wetter und mit guter Laune gingen 56 Teams in den Wettbewerb um die schnellsten oder kreativsten Fahrzeuge.

Gewinner 2017:

Ultraleichtklasse A

1. Platz  Solar-Rallye Emden mit "Black Widow"

2. Platz  Solarcup Schleswig-Holstein mit "Herby"

3. Platz  Sonne macht schnell Dortmund mit "Die Namenlosen"

 

Ultraleichtklasse B

1. Platz  SolarMobil OWL mit "Pium Racer"

2. Platz  SolarCup Bremen mit "Kleiner Hai"

3. Platz  Hessen Solarcup mit "SunBraker"

 

Kreativklasse  

Bestes Design: Sonne bewegt! Frankfurt mit "Blue Peace"

Größte technische Kreativität: SolarMobil OWL mit "Team Grün"

                                                Solaris Cup Sachsen mit "Solarcar 11"

Beste Umsetzung Motto "Maritimes": Solarrallye Emden mit "Liekedeeler"

 

Bestes Poster

Ultraleichtklasse A  Sonne bewegt! Frankfurt mit „Das erste Mal Hochheim!

Ultraleichtklasse B  SolarMobil OWL mit "Pium Racer"

 

Innovationspreis

Ultraleichtklasse A  Freier Starter aus Erfurt "Ökoflitzer"

Ultraleichtklasse B  Hessen Solarcup mit "FBS 12"

Zum Bericht
SMD 2016 Sonnenlore

2016 - Wolfsburg

SolarMobil Deutschland war an einem ganz besonderen Ort zu Gast. Das phaeno Wolfsburg bot neben futuristischer Architektur eine große Experimentierlandschaft, die die Teilnehmer rege nutzten.

SMD 2016 Sonnenlore

SolarMobil Deutschland war an einem ganz besonderen Ort zu Gast. Das phaeno Wolfsburg bot neben futuristischer Architektur eine große Experimentierlandschaft, die die Teilnehmer rege nutzten.

Gewinner 2016:

Ultraleichtklasse A

1. Platz  Solarcup Schleswig-Holstein mit "Herby 4.0"

2. Platz  Solar-Rallye Emden mit "LisAli"

3. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit "Die Marianisten"

 

Ultraleichtklasse B

1. Platz  Solar-Rallye Emden mit "2Fast4You"

2. Platz  SolarMobil OWL mit „Tekkiemobil“

3. Platz  Solar-Rallye Emden mit "Racing Kings"

 

Kreativklasse   (Anmerkung: Es gab tatsächlich zwei 1. Plätze)

1. Platz  Sonne bewegt! Frankfurt mit dem „Caremobil“

1. Platz  SolarMobil OWL mit „Merles Saftladen“

3. Platz  Sonne macht schnell! Dortmund mit „Pink Paradise“

 

Bestes Poster

Ultraleichtklasse A  Sonne bewegt! Frankfurt mit „Protokoll Omega!

Ultraleichtklasse B  SolarCup Bremen mit „HVB-DT“

 

Innovationspreis

Ultraleichtklasse A  Solar-Rallye Emden mit „Magic Mike“

Ultraleichtklasse B  Freie Starter Team „Alpha“

SMD 2015 Karlruhe Poster

2015 - Karlsruhe

Erstmalig fand das Rennen im Rahmen eines Kongresses statt. Auf dem Mikrosystemtechnik-Kongress waren alle Nachwuchsinitiativen von VDE und BMBF vertreten, neben SolarMobil Deutschland waren dies Invent a Chip sowie COSIMA.

SMD 2015 Karlruhe Poster

Erstmalig fand das Rennen im Rahmen eines Kongresses statt. Auf dem Mikrosystemtechnik-Kongress waren alle Nachwuchsinitiativen von VDE und BMBF vertreten, neben SolarMobil Deutschland waren dies Invent a Chip sowie COSIMA.

Gewinner 2015:

Ultraleichtklasse A

1. Platz  Solar-Rallye Emden mit "Black Widow"

2. Platz  Solarcup Schleswig-Holstein mit "Herby Ella"

3. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit "HSC-Enterprise"

 

Ultraleichtklasse B

1. Platz  Solar-Rallye Emden mit "2Fast4You"

2. Platz  SolarCup Bremen mit dem "SEN Racingteam"

3. Platz  Solar-Rallye Emden mit "SolarSpeedy"

 

Kreativklasse

1. Platz  Solarbauwettbewerb Erfurt mit "Solarrobi"

2. Platz  SolarMobil Augsburg mit  "Flitzbox"

3. Platz  Solar Challenge Ettenheim mit "Flaggschiff"

 

Bestes Poster

Ultraleichtklasse A  Solaris Cup Sachsen mit dem "Agricola-Gymnasium"

Ultraleichtklasse B  Solar-Rallye Emden mit "SolarSpeedy"

SMD 2014 Reparatur

2014 - Dortmund

Dortmund war Schauplatz der fünften Meisterschaft. Im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität lockten zahlreiche Aktionen und Ausstellungen auf den zentralen Friedensplatz vor das Rathaus. So konnten Schülerinnen und Schüler im VDE E-Lab unter Anleitung Studierender kleine Solarbausätze zusammenlöten, bei der Verkehrswacht einen Segway-Parcour ausprobieren oder Solarboote bauen. Die älteren Teilnehmer mussten erstmals 40 Meter weit auf der Rennbahn fahren, also zweimal hin und her. Dadurch waren zwei Umschaltvorrichtungen notwendig - eine neue Herausforderung.

SMD 2014 Reparatur

Dortmund war Schauplatz der fünften Meisterschaft. Im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität lockten zahlreiche Aktionen und Ausstellungen auf den zentralen Friedensplatz vor das Rathaus. So konnten Schülerinnen und Schüler im VDE E-Lab unter Anleitung Studierender kleine Solarbausätze zusammenlöten, bei der Verkehrswacht einen Segway-Parcour ausprobieren oder Solarboote bauen. Die älteren Teilnehmer mussten erstmals 40 Meter weit auf der Rennbahn fahren, also zweimal hin und her. Dadurch waren zwei Umschaltvorrichtungen notwendig - eine neue Herausforderung.

Gewinner 2014:

Ultraleichtklasse A 

1. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit "Die Marianisten"

2. Platz  Solar-Rallye Emden mit "2 Fast 4 You"

3. Platz  Sonne bewegt! Frankfurt mit "BJ Sunracing"

 

Ultraleichtklasse B

1. Platz  Solar-Rallye Emden mit "Solarlux"

2. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit "Solarprime I"

3. Platz  SolarCup Bremen mit "SEN Racing Team"

 

Kreativklasse

1. Platz  Solarbauwettbewerb Erfurt mit "Solarbienchen"

2. Platz  Solaris Cup Sachsen mit "Team Ehnert"

3. Platz  SolarCup Bremen mit "Team Hoekzema"

 

Bestes Poster

Ultraleichtklasse A  Freie Starter "Ravensberger Erfinderwerkstatt"

Ultraleichtklasse B  Solarmobil Augsburg mit "Photon Interceptor"

 

Kreativstes Rennfahrzeug

Ultraleichtklasse A  Solarbauwettbewerb Erfurt mit "Silberpfeil"

Ultraleichtklasse B  Solar Challenge Ettenheim mit "Q132"

SMD 2013 Rennbahn

2013 - Frankfurt

Am Mainufer in Frankfurt - in der Nähe des neuen EZB-Gebäudes - war SolarMobil Deutschland eingebettet in die Europäische Woche der Mobilität. Verschiedene regionale Aktionen begleiteten das Solarrennen, sodass zwischen den Rennläufen keine Langeweile aufkommen konnte. Wegen des unbeständigen Wetters kam erstmalig ein Großzelt zum Einsatz.

SMD 2013 Rennbahn

Am Mainufer in Frankfurt - in der Nähe des neuen EZB-Gebäudes - war SolarMobil Deutschland eingebettet in die Europäische Woche der Mobilität. Verschiedene regionale Aktionen begleiteten das Solarrennen, sodass zwischen den Rennläufen keine Langeweile aufkommen konnte. Wegen des unbeständigen Wetters kam erstmalig ein Großzelt zum Einsatz.

Gewinner 2013:

Ultraleichtklasse A

1. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit „Pappkarre“

2. Platz  Solar-Rallye Emden mit „Emder Solarracer“

3. Platz  Freies Starterteam "ZeptoNRG"

 

Ultraleichtklasse B

1. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit "Solaris"

2. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit „Solaris 4“

3. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit Solaris 4.5

 

Kreativklasse

1. Platz  Solar-Rallye Emden mit „Solar Bubble“

2. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit "Triobike"

3. Platz  Sonne bewegt! Frankfurt mit dem Team der Schule am Ried II

 

Die Sonderpreise für kreative Gestaltung und die beste Präsentation erhielten in der Ultraleichtklasse A Teams aus Düsseldorf ("Emils Techniker") und Chemnitz ("KaschmiR"). In der Ultraleichtklasse B wurden Teams aus Frankfurt ("Herby") und Bremen ("Solarsprinter") mit Sonderpreisen ausgezeichnet.


 

 

 

SMD 2012

2012 - Chemnitz

Mit dem zentral gelegenen Moritzhof in Chemnitz verließ SolarMobil Deutschland Berlin und begann den jährlichen Ortswechsel. Neben spannenden Rennläufen beeindruckten technisch ausgefeilte Objekte in der Kreativklasse - so zum Beispiel eine fahrende Kugelbahn.

2012 erhielt SolarMobil Deutschland selbst einen Preis: Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" zeichnete das Solarrennen als innovatives und herausragenden Projekt aus!

SMD 2012

Mit dem zentral gelegenen Moritzhof in Chemnitz verließ SolarMobil Deutschland Berlin und begann den jährlichen Ortswechsel. Neben spannenden Rennläufen beeindruckten technisch ausgefeilte Objekte in der Kreativklasse - so zum Beispiel eine fahrende Kugelbahn.

2012 erhielt SolarMobil Deutschland selbst einen Preis: Die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" zeichnete das Solarrennen als innovatives und herausragenden Projekt aus!

Gewinner 2012:

Ultraleichtklasse A

1. Platz  Solar-Rallye Emden mit "SolarPlus"

2. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit "Solaris I"

3. Platz  Solar-Rallye Emden mit "Solar Sprinter"

 

Ultraleichtklasse B

1. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit dem Team Ferdinand-Braun-Schule Fulda

2. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit "Licht-im-Berg"

3. Platz  Hessen SolarCup Kassel mit "Kurt III"

 

Kreativklasse

1. Platz  Sonne bewegt! Frankfurt mit dem Team der Schule am Ried

2. Platz  Solar-Rallye Emden mit "Kugellblitz"

3. Platz  Hessen-SolarCup Kassel mit dem Team der Freien Schule Kassel

SMD 2011

2011 - Berlin

Der Flughafen Tempelhof war beeindruckender Austragungsort für das zweite Solarrennen. Die Technologie-Messe CleanTech World bot den passenden Rahmen für den Wettbewerb, zu dem mit 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern anreisten. Die Sonne strahlte störungsfrei vom Himmel, so dass unglaubliche Rennzeiten gemessen wurden. Ein echter Hingucker waren die solarbetriebenen Bobbycars, die außer Konkurrenz auf einer Parcoursstrecke fuhren.

SMD 2011

Der Flughafen Tempelhof war beeindruckender Austragungsort für das zweite Solarrennen. Die Technologie-Messe CleanTech World bot den passenden Rahmen für den Wettbewerb, zu dem mit 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern anreisten. Die Sonne strahlte störungsfrei vom Himmel, so dass unglaubliche Rennzeiten gemessen wurden. Ein echter Hingucker waren die solarbetriebenen Bobbycars, die außer Konkurrenz auf einer Parcoursstrecke fuhren.

Gewinner 2011:

Ultraleichtklasse A

1. Platz  SolarCup Kassel mit „Roadstar“

2. Platz  Solar-Rallye Emden mit „Ten Seconds“

3. Platz  Solar-Ralle Emden mit dem Team der Hinnerk-Haidjer-Schule

 

Ultraleichtklasse B

1. Platz  Freier Starter aus Habichtswald mit „Sunstar 03“

2. Platz  SolarCup Kassel mit „Kurt III“

3. Platz  Sonne bewegt! Frankfurt mit dem Team von der “Heinrich Gagern Schule“

 

Kreativklasse

1. Platz  Solar-Rallye Emden mit „Don´t stop the music“

2. Platz  Sonne bewegt! Frankfurt mit „Denkapparat“ (Schule am Ried)

3. Platz  SolarCup Kassel mit „Pappillon“ (Freie Schule Kassel)

 

Die Sonderpreise für kreative Gestaltung und die beste Präsentation erhielten in der Ultraleichtklasse A Teams der Solar-Rallye Emden (Light Flyer) und von Lichtblitz Düsseldorf (Erasmus Gymnasium). In der Ultraleichtklasse B wurden Teams von Sonne bewegt Frankfurt (Schule am Ried) und von der Solar-Rallye Emden (Sunflyer) mit Sonderpreisen ausgezeichnet.


2010 Rennbahn

2010 - Berlin

"Die Zukunft der Energie" lautete 2010 das Motto des Europäischen Wissenschaftsjahres. Genau der richtige Rahmen für den ersten Solar-Modellwettbewerb auf dem Potsdamer Platz in Berlins Neuer Mitte. Etwa 50 Schülerinnen und Schüler trotzten dem schlechten Wetter und ließen ihre Fahrzeuge auf der Rennbahn gegeneinander antreten.

2010 Rennbahn

"Die Zukunft der Energie" lautete 2010 das Motto des Europäischen Wissenschaftsjahres. Genau der richtige Rahmen für den ersten Solar-Modellwettbewerb auf dem Potsdamer Platz in Berlins Neuer Mitte. Etwa 50 Schülerinnen und Schüler trotzten dem schlechten Wetter und ließen ihre Fahrzeuge auf der Rennbahn gegeneinander antreten.

Gewinner 2010:

Ultraleichtklasse

1. Platz  Artefact Solarcup Glücksburg mit „Winnit“

2. Platz  SolarCup Kassel mit „Sunstar Lichtenberg 02“

3. Platz  Solaris Cup Sachsen mit „Mister Federleicht“

 

Kreativklasse

1. Platz  Sonne bewegt! Frankfurt mit „Bitte wenden!“

2. Platz  SolarCup Kassel mit „SMA ferngelenkte Solar-Mobile“

3. Platz  Solaris Cup Sachsen mit „Wikinger“

4. Platz  SolarCup Kassel mit „Centauri“

IFA 2016 Chemnitzer Team

Messeauftritte

IFA 2016 Chemnitzer Team

2012 - Hannovermesse HMI - Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

2013 - Hannovermesse HMI - Stand der Bundesregierung

2016 - Mini-Maker-Faire phaeno Wolfsburg

2016 - IFA Internationale Funkausstellung Berlin - Stand des VDE- Prüf- und Zertifizierungsinstitut

2017 - i+e Messe Freiburg - Stand des VDE BV Südbaden

2017 - Karlsruher Institut für Technologie - Tag der offenen Tür

SMD-Logo-Fuss